Aktuelles

Als Bezirksgruppe organisieren wir Veranstaltungen und Exkursionen für unsere Mitglieder und Interessierte.

 

Hier finden Sie aktuelle Termine - nicht nur des BDB Bonn-Rhein-Sieg – die Sie als Mitglieder interessieren könnten. 

 

Sollten Sie selbst Informationen über interessante Veranstaltungen haben, die Sie gerne hier wiederfinden würden, senden Sie eine E-Mail an: info(at)bdb-bonn-rhein-sieg.de

45. Städtebauseminar in Bonn

Die Städtebauliche Innenentwicklung ist zum Inbegriff der nachhaltigen Entwicklung geworden. Generell geht es um die Weiterentwicklung der Städte im Bestand. Dabei spielt die bauliche Dichte in Zeiten des Wachstums eine zentrale Rolle. Trotz oder gerade wegen der rasant steigenden Bodenpreise stellt die Innenentwicklung indessen keinen Selbstläufer dar.

Es bedarf vielmehr kommunaler Initiativen, langfristiger Strategien sowie besonderer bodenpolitischer Instrumente, um Innenentwicklungspotenziale wie Baulücken, minder- und fehlgenutztes Bauland im Bestand zu mobilisieren, bislang nicht adäquat genutzte Areale städtebaulich zu entwickeln oder Quartiere mit Funktionsverlusten zu transformieren.


Anhand von Beispielen aus der Stadt Bonn werden aktuelle Konzepte und Strategien zur Diskussion gestellt. Darüber hinaus werden aus Rotterdam innovative Ansätze der urbanen Transformation und der innerstädtischen Verdichtung präsentiert.


Mit diesen aktuellen Themen will das diesjährige 45. Bonner Städtebauseminar wieder einen Beitrag zum Diskurs über die Entwicklung von Stadt und Stadtregion leisten.

Die Veranstaltungen im Einzelnen:
 

13.11.2018      Innenentwicklung und Wohnungsnot – brauchen wir neue bodenrechtliche Instrumente?
Prof. Dr. Theo Kötter, Universität Bonn
Michael Isselmann, Leiter Stadtplanungsamt Bonn

27.11.2018      Campus Poppelsdorf – ein neues Hochschulquartier wird Stadt
Ines Knye, skt umbaukultur, Bonn

15.01.2019      The structural change of Rotterdam within the agglomeration of the Rhein- Maas- Scheldedelta
Mattijs van Ruijven, Head Urban Planner, City Development, Rotterdam

29.01.2019      Rahmenplanung Bundesviertel Bonn – Transformation des ehemaligen Parlaments- und Regierungsviertels
Helmut Wiesner, Stadtbaurat Stadt Bonn


Moderation der Veranstaltungen: Prof. Dr.-Ing. Theo Kötter



Im Anschluss an die Vorträge laden die Veranstalter zu einem kleinen Umtrunk im Institut ein!

Termin: jeweils dienstags 18.00 – 19.30 Uhr
Ort: Professur für Städtebau und Bodenordnung der Universität Bonn, Nußallee 1, Hörsaal I, Bonn.

 

 

Die Veranstaltungen werden von der Professur für Städtebau und Bodenordnung der Universität Bonn und den örtlichen Gruppen der folgenden Berufsverbände getragen:

  • Architekten- und Ingenieurverein (AIV)
  • Bund Deutscher Architekten (BDA)
  • Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure (BDB)
  • Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL)
  • Verband Beratender Ingenieure (VBI)
  • Verein Deutscher Ingenieure (VDI)
  • Vereinigung der Straßen- und Verkehrsingenieure (VSVI)


Weitere Informationen finden Sie im Veranstaltungsflyer oder unter: http://www.psb.uni-bonn.de/aktuelles
 

Städtebauseminar Flyer 2018-19.pdf
PDF-Dokument [182.0 KB]

Passivhäuser in Bonn-Geislar

Führung für Energieeffizienz-Partner Bonn|Rhein-Sieg und Mitglieder des BDB Bonn-Rhein-Sieg

Montag, den 12.11.2018

14:30 – 16:30 Uhr

 

Die Bonner Energie Agentur und der BDB Bonn-Rhein-Sieg laden Sie zu einer Passivhaus-Baustellenbesichtigung am 12.11.201 ins Neubaugebiet Geislar-West ein. Vor Ort be-kommen Sie Einblick in unterschiedliche Bauphasen von 3 Passivhaus-Projekten des Planungsteams Planquadrat-Architekten PartG mbB.


Unter Pasivhaus versteht man Gebäude, die aufgrund der guten Wärmedämmung und dem Funktionsprinzip, mittels Wärmetauscher Lüftungswärmeverluste zu vermeiden, in der Regel keine klassische Gebäudeheizung benötigen.

 

 

Die in der Bauphase befindlichen Objekte im Neubaugebiet Geislar-West werden durch das Büro Planquadrat-Architekten aus Bonn vorgestellt. Knifflige Anschlusspunkte, wichtige Details beim wärmebrückenfreien Bauen und die Haustechnikplanung werden gezeigt und erläutert. Zwei der Gebäude sind in Holzrahmenbauweise ohne Keller geplant und gebaut. Das dritte Wohnhaus hat zwei Wohneinheiten, ist voll unterkellert und wird in Massivbauweise errichtet.

 

Der Bautenstand des Massivbaus ist im Rohbau, Maurerarbeiten im EG. Das Gebäude ist auf Grund seiner Größe mit einer Wärmepumpe und Fußbodenheizung geplant. Die beiden Holzbauten sind in Holzrahmenbauweise erstellt. Die konstruktiven Hölzer sind einmal mit Stegträgern geplant und einmal aus KVH (Konstruktions-Vollholz). Bei beiden sind die Decken aus Brettschichtholz mit sichtbarer Untersicht. Alle drei Gebäude bekommen natürlich eine zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Die Vorbereitung zur Verlegung der Lüftungskanäle wird ebenso besichtigt werden können, wie die weiteren Ausbauarbeiten.

 

Planung und Bauleitung erfolgt durch Planquadrat-Architekten PartG mbB in Bonn. Die Kollegen des Planungsteams werden bei den Führungen die Planungsgrundsätze sowie die unterschiedlichen Konzepte erläutern. Für Fragen und Diskussionen stehen Ihnen die Architekten von Planquadrat-Architekten gerne zur Verfügung.

 

Das Architekturbüro Planquadrat ist als Energieeffizienz-Partner Bonn | Rhein-Sieg bei der Bonner Energie Agentur gelistet. Die Adressliste dieser Partner, auf der neben Planungs- und Energieberatungsbüros auch Handwerksbetriebe zu finden sind, ist in der Bonner Energie Agentur erhältlich.

 

Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Infos und das Anmeldeformular finden hier als PDF-Datei.

 

Rheinraum Bonn

Ausstellung studentischer Entwürfe zum Rheinufer in Bonn

 

Der Fachbereich Architektur der Alanus-Hochschule für Kunst und Gesellschaft Iädt alle Interessierten herzlich zu der Ausstellung ›Rhein Raum Bonn‹ ein. Diese zeigt studentische Entwürfe zum Rheinufer in Bonn.


Besichtigt werden kann die Ausstellung im Pavillon Forum StadtBauKultur, Budapester Straße 7 in 53111 Bonn.

 

Vernissage: Donnerstag, 22.11.2018
17.30 bis 21.00 Uhr


Weiterhin ist die Ausstellung geöffnet:

Donnerstag, 29.11.2018 von 11.30 bis 19.30 Uhr.
Samstag, 01.12.2018 von 11.30 bis 19.30 Uhr, zusätzlich findet um 12.00 Uhr und um 15.00 Uhr jeweils ein Rheinspaziergang statt.
Donnerstag, 06.12.2018 von 11.30 bis 19.30 Uhr.
Finissage: Donnerstag, 13.12.2018 von 11.30 bis 19.30 Uhr.

 

 

Jahreshauptversammlung: 12.06.2018

Bitte vormerken:
 

Die diesjährige Mitgliederversammlung des BDB Bezirksverbandes Bonn-Rhein-Sieg findet am Dienstag, den 12.06.2018 statt.

Eingeleitet wird diese ab 18.30h von einem informativen Kurzvortrag zum Thema "zeitgemäßes Bauen mit Holz" unseres Kollegen Kay Künzel.

Die offizielle Mitgliederversammlung beginnt im Anschluss um 19.15h.

Die Mitgliederverammlung tagt 2018 im

Forum StadtBauKultur,
Budapester Straße 7, 53111 Bonn
(ehemaliger Kirchenpavillon)

 

 

 

Informationsforum für Ingenieure & Architekten am 7. Juni in Bonn:

 BGB, BIM, Daten, Mitarbeiter

Der BDB Bonn-Rhein-Sieg lädt alle Mitglieder herzlich zur Kooperationsveranstaltung mit UNITA ein.


Zeit: 7. Juni 2018, 15.00h
Ort: Kanzlei RNSP, Theaterarkaden, Bonn
(Details folgen mit der Anmeldebestätigung).

In vier kurzen Vorträgen erhalten Sie ab 15 Uhr Impulse & Informationen zu aktuellen Themen:
 
· BGB-Baurechtsreform: Wesentliche Änderungen für Architekten- und Ingenieurverträge

RA Dr. Achim Schumacher, Roos Nelskamp Schumacher & Partner Rechtsanwälte Fachanwälte


· Mitarbeiterbindung im Ingenieurbüro – ein Praxisbericht

Dipl.-Ing. Axel Schneider, Geschäftsführer G-TEC Ingenieure GmbH, Siegen


· BIM & Berufshaftpflichtversicherung: Erweiterung für IT-nahe Managementleistungen

Dipl.-Ing. Steffen Lehmann, UNIT Versicherungsmakler GmbH


· Datenschutz- und Cyber-Risiken: welchen Schutz bieten Versicherungen?

Dipl.-Kfm. Bernd van Neerven, UNIT Versicherungsmakler GmbH


· Ausklang mit Einkehr „Em Höttche“

 

Eine Anerkennung als Fortbildung wird bei AKNW und IK-Bau NRW beantragt. Die Teilnehmerzahl ist

begrenzt. Bitte melden Sie sich daher baldmöglichst an, indem Sie die Anmeldung ausgefüllt an die UNITA senden.

 

Anmeldung Informationsforum 07.06.2018
Informationsforum_Bonn_07062018.pdf
PDF-Dokument [396.9 KB]

Einladung des BDB Köln

Fortbildungsseminar Bauvertragsrecht und HOAI

Der BDB Köln lädt herzlich zu folgender Veranstaltung ein:

Frust oder Freude?
4 Jahre HOAI 2013 - ...Erfahrungsbericht und Aktuelles aus der Rechtsprechung

 

sowie
 

Thema verfehlt oder Praxisgerecht?
Das neue Bauvertragsrecht 2018 - …eigenes Vertragsrecht für Architekten und Ingenieure. Einführung und Auswirkungen auf die Berufspraxis.

Es referiert: Rechtsanwalt Dr. Jörg Schudnagies Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht.

Anerkennung durch AK NW und IK-Bau NRW als Fortbildungsveranstaltung mit zwei Zeiteinheiten. Eine Teilnahmebescheinigung erhalten Sie am Ende des Seminars.
Die Fortbildung ist für BDB-Mitglieder kostenfrei, Nicht-Mitglieder zahlen 20 €. Im Anschluss lädt Sie der BDB-KÖLN zu einem Gedankenaustausch bei einem Glas Wein ein.

Wie, Wann, Wo?
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb bitte rechtzeitig anmelden.
Geschäftsstelle: buero@bdb-koeln.de  oder direkt
»online ausfüllen auf der Homepage!

Zeit: Mittwoch 22. November 19:00 Uhr bis 21:30 Uhr
Ort: Haus der Architektur Köln (hdak),

Josef-Haubrich-Hof 2, 50676 Köln

Neubau mit Zukunft

Kostenloser Infoabend für Bauinteressierte am 28.11.2017

Die Bonner Energie Agentur (BEA), der Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure (BDB) und die Stadtwerke Bonn (SWB Energie und Wasser) laden Bauherrinnen und Bauherren zu der Veranstaltung „Neubau mit Zukunft“ ein.  

Wie erreiche ich einen zukunftsfähigen und energieeffizienten Neubau? In welchem Zusammenhang stehen Effizienzmaßnahmen und Wohnkomfort? Mit welchen Förderungen kann ich rechnen? Wer sich mit der Planung oder dem Bau eines Eigenheims beschäftigt, wird mit vielen Fragen konfrontiert.

 

Antworten geben Energieberate und, ArchitektInnen auf der Informationsveranstaltung „Neubau mit Zukunft“ am 28.11.2017 um 17.30 Uhr im Universitätsclub Bonn.

 

Eingeladen sind Bauinteressierte, die einen energieeffizienten und qualitätsvollen Neubau erreichen wollen. Anmeldungen sind per Mail unter anmeldung@bea.bonn.de oder telefonisch unter 0228 - 77 50 60 möglich.

 

Am Anfang jedes Bauvorhabens steht eine gründliche Planung. Ob Gebäudehülle, Haustechnik oder Energieversorgung: Jeder Bereich geht mit individuellen Anforderungen einher. Neben den eigenen Wünschen an Komfort und Behaglichkeit müssen auch die Auflagen des Gesetzgebers an die Energieeffizienz von Gebäuden erfüllt werden. Und nur wer über Fördergelder und Zuschüsse Bescheid weiß, kann bei der Finanzierung Geld vom Staat mitnehmen.

 

Mit dem Infoabend „Energieeffizienter Neubau“ wollen die Veranstalter Bauinteressierte bei der Umsetzung Ihrer Pläne unterstützen.

 

Der Abend gliedert sich in zwei Teile:

 

In Kurzvorträgen informieren Energieberater und ein Architekt zu den Themen Gebäudestandards, Hülle und Haustechnik. Best-Practice-Beispiele zeigen, wie Gebäude gleichzeitig gute Architektur bieten und durch Effizienzmaßnahmen Komfort bieten und Energiekosten einsparen.

 

Im Anschluss können die Gäste an Thementischen ihre eigenen Fragen stellen und Kontakte zu Expertinnen und Experten knüpfen.

 

Begleitend präsentiert SWB Energie und Wasser Neubauprojekte, die in den vergangenen Jahren den Bonner Energieeffizienz-Preis gewonnen haben.

 

Auf einen Blick: NEUBAU MIT ZUKUNFT

Datum: Dienstag, 28.11.2017
Zeit: 17.30 - 20.30 Uhr
Ort: Universitätsclub Bonn, Wolfgang-Paul-Saal, Konviktstr. 9, 53113 Bonn
Eintritt: frei

 

Um eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0228 - 77 50 60 oder per E-Mail unter anmeldung@bea.bonn.de wird gebeten. Weitere Informationen und einen genauen Ablaufplan gibt es hier: www.bonner-energie-agentur.de.

 

Wanderung: Architektur und Landschaft im Kottenforst

Die Volkshochschule Bonn bietet am Samstag, 7. Oktober 2017, eine Tageswanderung von etwa 14 Kilometern zwischen Gielsdorf und Buschhoven an.

 

Dabei wird u.a. die ehemalige Burgkapelle und Dorfkirche St. Jakobus in Gielsdorf besichtigt, die mit Fresken aus dem 15. Jahrhundert ausgestattet ist. Weiter geht es vorbei an der römischen Wasserleitung bis zum "Eisernen Mann", eine sagenumwobene Eisenstele.
Mehr Infos unter Pressemitteilungen Stadt Bonn

Quartierentwicklung Bonn-Tannenbusch

23.09.2017: Rundgang 10.00 - 12.30 Uhr

Tannenbusch ist ein faszinierender Stadtteil Bonns. Das neue Tannenbusch entstand in den 1970er Jahren als Stadterweiterung auf der grünen Wiese – oder besser auf dem Acker. Einfamilienhäuser, Eigentumswohnungen und eine Großwohnsiedlung für 10.000 Einwohnerinnen und Einwohner.

 

Bundesbedienstete, Studierende und viele Familien aus aller Herren Länder leben hier zusammen. Diese Vielfalt bietet viele Möglichkeiten, führt aber auch zu Problemen.
Seit 2009 ist Tannenbusch ein Stadtteil, der in das Bund-Länder-Programm Soziale Stadt aufgenommen wurde. Mit knapp 20 Millionen Euro wurden und werden sowohl bauliche Maßnahmen im öffentlichen Raum als auch Beratungen von privaten Eigentümern zur Aufwertung von Wohnungsbeständen finanziert, als auch ein Quartiersmanagement, das Akteure vor Ort unterstützt, um in diesem jungen und heterogenen Stadtteil Gemeinsamkeiten zu entwickeln.


Geplant ist ein ca. 45-60minütiger Rundgang durch den Stadtteil und ein Gespräch möglichst mit Stadtplanung, Quartiersmanagement, engagierten Bürgerinnen und Bürgern und interessierten Fachleuten. Nach dem Rundgang gibt es Gelegenheit, vor Ort über die weitere Entwicklung Tannenbuschs zu sprechen.

 

Leitung: Michael Lobeck, Berater und Moderator in Stadtentwicklungsfragen

 

Treffpunkt: Stadtbahnhaltestelle Tannenbusch-Mitte

 

Anmeldung unter: www.vhs-bonn.de

 

Veranstalter: BDA Bonn und VHS Bonn

Gute Geschäfte – Was kommt nach dem Einzelhandel?

Einladung zur Ausstellungseröffnung in Remscheid

Was wird aus den Innenstädten? Gerade in kleinen und mittleren Städten werden Ladenleerstände immer sichtbarer. Die Schaufensterausstellung „Gute Geschäfte – Was kommt nach dem Einzelhandel?“ findet in diesem Jahr in der Alleestraße in Remscheid statt.

 

Vom 21. September 2017 bis zum 29. Oktober 2017 wird hier gezeigt, wieviel städtische Lebensqualität verloren geht, wenn vor allem der inhabergeführte Einzelhandel schließt. Die Ausstellung zeigt aber auch gute Beispiele, wie die leerstehenden Räume so genutzt werden können, dass wieder Leben in der Stadt einkehrt.

 

ERÖFFNUNG

Donnerstag, 21. September 2017, 19 Uhr

 

TREFFPUNKT

Alleestraße 10, Remscheid

 

AUSSTELLUNG

21. September – 29. Oktober 2017

 

ORT

8 leer stehende Ladenlokale in der unteren Alleestraße in Remscheid (Alleestraße 10–42a)

 

Die Anmeldung zur Eröffnung finden Sie HIER.

 

Weitere begleitende Veranstaltungen:

 

Fachveranstaltung

"Gute Geschäfte. Wie geht es weiter mit der Alleestraße?"

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 10–14:30 Uhr

 

Führungen durch die Schaufensterausstellung

Freitag, 29.9.2017 – 12:15 Uhr

Mittwoch, 4.10.2017 – 18 Uhr

Donnerstag, 12.10.2017 – 15:30 Uhr

Mittwoch, 18.10.2017 – 18 Uhr

Samstag, 28.10. 2017 – 18 Uhr

 

 

Die Ausstellung wurde realisiert von StadtBauKultur NRW in Kooperation mit der Stadt Remscheid und der ISG Alleestraße e. V.

 

Weitere Informationen gibt es auf www.gute-geschaefte.nrw.

Forum Stadt Bau Kultur Bonn e.V.

Auftaktveranstaltung  am 24. Juni 2017

 

Der BDB Bonn-Rhein-Sieg lädt Sie herzlich zur Auftaktveranstaltung Forum Stadt Bau Kultur Bonn e.V. ein:

Zeit: 24. Juni 2017, 11h – 17h
Ort: Pavillon, Budapester Straße 7, 53111 Bonn

 

Programm

11.00 Uhr - Begrüßung
Oberbürgermeister Ashok Sridharan
Dr. Hanna Hinrichs, Projektmanagerin StadtBauKultur NRW, Gelsenkirchen
Nikolaus Decker, Vorsitzender Forum Stadt Bau Kultur Bonn e.V. 

11.30 Uhr - face-to-face I
Stadtbaukultur – was ist das? 
Norbert Alich, Kabarettist, im Gespräch mit Sigurd Trommer, Präs. Bundesarchitektenkammer a.D. und Stadtbaurat Bonn a.D. 

Wer bringt sich ein in die Stadtentwicklung? Wer macht sonst noch mit? 
Clara Arnold, Studentin, Anwohnerin und Aktivistin Viktoriakarree, im Gespräch mit Andreas Baumann, Lokalchef General-Anzeiger

Moderation: Susanne Schimanowski-Wagner, Radio Bonn/Rhein-Sieg

12.30 Uhr - Architekturführung „Haus der Bildung“

mit dem Architekten Alexander Koblitz, kleyer.koblitz.letzel.freivogel architekten, Berlin

14.00 Uhr - face-to-face II
Wurde Stadtbaukultur bisher vernachlässigt? 
Carolin Krause, Familiendezernentin der Stadt Bonn, im Gespräch mit Prof. Rolf Westerheide, Architekt und Vorsitzender des Bonner Städtebaubeirats, Aachen

Wer plant unsere Stadt? 
Regina Stottrop, Architektin/Stadtplanerin und stellv. Vorsitzende des hauses der architektur köln, im Gespräch mit Helmut Wiesner, Bonner Stadtbaurat

Moderation: Susanne Schimanowski-Wagner, Radio Bonn/Rhein-Sieg

15.00 Uhr - Architekt(o)ur für Kinder

im Alter von 7-12 Jahren in Begleitung eines (Groß-) Elternteils

17.00 Uhr - Abschluss

 

Rahmenprogramm:

11.30 – 16.30 Uhr - Raumlabor zum Mitmachen
Bauaktion mit Architekturstudierenden der Alanus Hochschule Alfter unter der Leitung von Prof. Benedikt Stahl

 


Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

 

Das Forum Stadt Bau Kultur Bonn:

Das Forum Stadt Bau Kultur Bonn wurde im Frühjahr 2016 mit dem Ziel gegründet, in der breiten Öffentlichkeit ein vertieftes Verständnis für Fragen der Stadtbaukultur zu fördern. Der als gemeinnützig anerkannte Verein bietet ein Forum für einen offenen Diskurs und Dialog über Stadtentwicklung und die gebaute Umwelt. Er schafft eine Plattform für die öffentliche Diskussion über die Qualität des Planens, Bauens und Gestaltens in Bonn und der Region. Das Forum Stadt Bau Kultur thematisiert aktuelle und grundsätzliche Fragen der gebauten Stadt und des urbanen Lebens. Es fördert die Bildung und den Austausch über baukulturelle Themen mit der Fachwelt, Politik und Verwaltung sowie mit der Stadtgesellschaft. 


Gründungsmitglieder: 

AIV Köln Bonn e.V., Alanus Hochschule Alfter, Oliver von Argay, BDA Bonn-Rhein-Sieg, BDB Bonn-Rhein-Sieg, Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Klaus Hudel, Stadt Bonn, Yola Thormann, VfA Köln/Bonn, Werkstatt Baukultur
Weitere Informationen unter: www.forum-sbk.de

 

 

42! Grünes Studentenwohnheim in Bonn

Einladung zur Exkursion Dienstag, 25. April 2017

Am Dienstag, den 25.04.2017 von 16:00 bis 17:30 Uhr findet eine Führung auf der Baustelle des Projekts unseres Kollegen Kay Künzel für die Mitglieder des BDB Bonn-Rhein-Sieg statt, zu der wir Sie herzlich einladen möchten.

Bei dem Studentenwohnheim handelt es sich um das erste fünfgeschossige Gebäude Wohnheim in  Holzbauweise mit einem hohen Anteil an vorgefertigten Elementen. Die Brandwände sind aus Holz, gedämmt mit Zellulose, dies ist einmalig in Deutschland. Durch die große PV-Anlage wird nahezu der gesamte Energiebedarf gedeckt.     

Die Teilnahme ist kostenlos! Da die Zahl der Teilnehmenden auf 20 begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung unter Anmeldung bis zum 21.04.2017 per Email: info@bdb-bonn-rhein-sieg.de oder per Fax mit dem beigefügten Anmeldeformular.

Weitere Informationen finden Sie hier zum Download.

Anmeldung_Exkursion_42.pdf
PDF-Dokument [429.8 KB]

Finissage in der Brotfabrik

"House with a view"

Die Ausstellung „House with a view" in der Galerie Foyer // Brotfabrik endet mit einer Finissage einschließlich eine Werkstattgesprächs des Künstlers Tobias Stutz und des Kunsthistorikers Dr. Martin Bredenbeck, beide aus Bonn, am Montag, 16.1.2017, 18.00 Uhr. (Openig speech: Mzee Schwendrik No. one )


In der Ausstellung werden seit dem 2.12.2016 Darstellungen von Häusern und ihren Innenräumen gezeigt. Das Spektrum reicht von malerischen Abbildungen bebauter Alltagssituationen bis hin zu den Ikonen der Architekturgeschichte. Die klare Form und die pastellene Farbigkeit verleiht den Bildern oftmals eine kalifornische Atmosphäre.


Tobias Stutz studierte Kunst in Nürnberg, Budapest und Alfter. Er beteiligt sich an Ausstellungen im In- und Ausland. Seine Bilder befinden sich in zahlreichen Sammlungen.

Dr. Martin Bredenbeck, Kunsthistoriker M. A., Promotion zur Umnutzung von Kirchenbauten im Rheinland, Mitbegründer der Inititative ProBeethovenhalle und der Werkstatt Baukultur Bonn, heute wissenschaftlicher Referent beim Bund Heimat und Umwelt, Mitbegründer von moderneREGIONAL (m.bredenbeck@moderne-regional.de).


Finissage: Montag, 16. Januar 2017, 18.00 Uhr

Dauer der Ausstellung: 2. Dezember 2016 bis 16. Januar 2017

Die Ausstellung ist zugänglich von 11.00 bis 23.00 Uhr, Sa + So von 15.00 Uhr bis 23.00 Uhr.

43. Bonner Städtebauseminar 2016/2017

Mobilität ist ein essentieller Teil moderner Stadtgesellschaften. Menschen sind darauf angewiesen, mobil zu sein, sei es auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkauf oder in der Freizeit.
 

Bislang ist dabei auch in Bonn der Pkw mit 46 % aller Wege das meistgenutzte Verkehrsmittel. Im Hinblick auf die Aufrechterhaltung der Mobilität und zur Verbesserung der

Lebensqualität in der Stadt sind deshalb innovative Konzepte und Lösungen von wachsender Bedeutung.


Es stellt sich die Frage, wie der Stadtverkehr umweltfreundlich und nachhaltig gestaltet werden kann. Einen Beitrag in Bonn könnten der Wasserbus auf dem Rhein sowie die Seilbahn zum Venusberg liefern. Wenngleich diese Vorschläge und Konzepte eine hohe

öffentliche Aufmerksamkeit erreichen, ist

deren Bedeutung für die Mobilität im Kontext der gesamten Stadtentwicklung zu betrachten.

 

Das diesjährige Städtebauseminar greift die Diskussion über diese Vorschläge sowie auch andere aktuelle Zukunftsprojekte zur Entwicklung von Stadt und Stadtregion auf.

 

 

Nächste Termine:

 

17. Januar 2017

Neue Mobilitätsformen und Stadtgestalt

 

WASSERBUS BONN – DER RHEIN ALS INNERSTÄDTISCHE VERBINDUNGSACHSE

 

Referenten: Dipl.-Ing. Ines Knye,

skt umbaukultur Architekten BDA

Paul Martini,

Martini Architekten BDA

 

DIE URBANE SEILBAHN FÜR BONN

 

Referent: Prof. Dr. Heiner Monheim,

raumkom – Institut für Raumentwicklung und Kommunikation, Bonn

 

31. Januar 2017

Städtebau- und Gestaltungsbeirat Bonn

ERFAHRUNGEN UND WIRKUNGEN ZUR BAUKULTUR

 

Referent: Prof.-Dr. Egon Westerheide,

RWTH Aachen, Lehrstuhl und Institut für Städtebau und Landesplanung

 

Moderation: Professor Dr.-Ing. Theo Kötter

 

 

Die öffentlichen Veranstaltungen finden jeweils dienstags 18.00 - 19.30 Uhr in den Räumen der Professur für Städtebau und Bodenordnung der Universität Bonn, Nußallee 1, Hörsaal I, in Bonn statt. Das aktuelle Programm finden Sie auch im Internet unter http://www.igg.uni-bonn.de/psb/

 

Die Veranstaltungen werden von der Professur für Städtebau und Bodenordnung der Universität Bonn und den örtlichen Gruppen der folgenden Berufsverbände getragen:

 

- Architekten und Ingenieursverein (AIV)

- Architekten- und Ingenieurverein (AIV) - Bund Deutscher Architekten (BDA)

- Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure (BDB)

- Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL)

- Verband Beratender Ingenieure (VBI)

Städtebauseminar 2016/2017
Hier finden Sie den Flyer mit dem Programm zum Download.
Städtebauseminar Flyer 2016-2017.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]

Tag des Passivhauses  

Zwei regionale BDB-Büros präsentieren Projekte

 

12.11.2016

Bei den Tagen des Passivhauses, die auf internationaler Ebene vom 11.-13. November 2016 stattfinden, können Interessierte vor Ort Passivhäuser besichtigen. In unserer Region stehen Ihnen hierzu zwei Projekte von BDB-Büros offen:

 

Einfamilienhaus in Siegburg

Noch in der Bauphase befindet sich das Einfamilienhaus in Holzrahmenbauweise in Siegburg. Das von dem zertifizierten Passivhausplaner und Architekten Axel Deland geplante Gebäude hat einen für Wohnzwecke ausgebauten Keller aus Stahlbeton, auf dem der Holzrahmenbau steht. Zusätzlich zur Passivhaus-Gebäudetechnik ist hier eine Regenwasserzisterne zur Brauchwassernutzung für WC-Spülung, Waschmaschine und Gartenbewässerung geplant. Planung und Bauleitung durch Planquadrat-Architekten PartG mbB in Bonn.
Das
Passivhaus in Holzrahmenbau in der Zeithstraße 72f in Siegburg kann am 12.11.2016 von 09:00-17:00h besichtigt werden.


Wohn-/Geschäftsgebäude in Wachtberg-Villip und Bornheim-Kardorf

In Wachtberg-Villip bei Bonn hat der ortsansässige Architekt Kay Künzel mit seinem Team „Raum für Architektur“ ein Einfamilienhaus von 1954 für sich als Büro- und Wohngebäude energieeffizient umgebaut.
Der zertifizierte Passivhaus-Dozent Kay Künzel präsentiert zum Passivhaustag persönlich sein Gebäude am 12.11.2016 von 14 bis 17 Uhr.


Informationen zu den Tagen des Passivhauses allgemein: www.passivhausprojekte.de

Hier finden Sie auch detaillierte Informationen zu allen Besichtigungsmöglichkeiten in der Region und der o.g. Objekte von Herrn Künzel und Herrn Deland.
(Projekte  ID 5031 und ID 1677)